An den Gärten 11
51491 Overath
Tel.: 0 22 06 / 81 81 4
Fax: 0 22 06 / 91 10 66
info@tier-zahn-zentrum.de
info@tiergesundheitszentrum-overath.de

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 08.00 - 19.00 Uhr
Mittagspause: 13.00 - 14.00 Uhr
Sa. 10.00 - 12.00 Uhr




Tierarztsprechzeiten:

Mo. - Fr. 09.00 - 12.00 Uhr und
  15.00 - 19.00 Uhr
Sa. 10.00 - 12.00 Uhr
   
   

 

Ihr Tier ist für Sie ein wichtiger Lebensbegleiter und Freund.

Dieser Stellung angemessen ist es unser Ziel, diesen Partner so lange wie möglich gesund und fröhlich zu erhalten.


Grundsätzlich stehen die Belange des Tierschutzes* im Vordergrund unserer Therapien und Behandlungen, welche nur vor dem Hintergrund einer realistischen und erkennbaren Aussicht auf Heilung und Erfolg durchgeführt werden. Behandlungen als Selbstzweck ohne die berechtigte Hoffnung auf einen Therapieerfolg, nur um das Leben um einige Tage oder Wochen zu verlängern, entsprechen nicht unserem Verständnis der Achtung der Kreatur. Um diese Ziele zu erreichen, halten wir eine kontinuierliche Fortbildung im In- und Ausland, an Hochschulen, Spezialkliniken, die Teilnahme an Kongressen und Symposien, sowie das Studium internationaler Fachliteratur und auch die Kooperation mit Spezialisten für erforderlich. Wir sind auf dem State of Art, neue Erkenntnisse, Medikamente und Techniken werden in unsere Therapiekonzepte eingearbeitet. Die interne Diskussion in unserer Praxis mit unseren qualifizierten Tierärzten/-innen bringt mehrere Sichtweisen und Gedanken in einem Hause zusammen und hält unsere Qualitätssicherung auf hohem Niveau.

Durch Vernetzung mit anderen Spezialisten wird sichergestellt, dass kompetente und zuverlässige Kooperationspartner konsiliarisch beigezogen werden können, wenn weitergehende oder fachübergreifende Untersuchungen zur Behandlung Ihres Tieres erforderlich werden.

Dem häufig an uns herangetragenen Wunsch, Zahnbehandlungen bzw. Korrekturen mit der Absicht vorzunehmen, eine Zuchttauglichkeit im Rahmen der Körung bei genetisch prädisponierten Problemstellungen möglich zu machen, können wir leider nicht entsprechen. Behandlungen vor diesem Hintergrund lehnen wir ab.

* § 1 TierSchG:
Zweck dieses Gesetzes ist es, aus der Verantwortung des Menschen für das Tier als Mitgeschöpf dessen Leben und Wohlbefinden zu schützen. Niemand darf einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen.